Liberales Forum disktuiert Aktuelles aus Vaihingen

Vaihingen (dh) Froh über die neuen Öffnungen fanden sich Mitglieder und Interessierte auf Einladung der FDP Fraktion im Gemeinderat beim Liberalen Forum im Außenbereich des Bistro Corleo ein und diskutierten engagiert eine Reihe von aktuellen Vaihinger Themen.

Mehrere Beschlüsse sollen in der letzten Sitzungsrunde vor der Sommerpause gefasst werden, die schon mehrfach, teilweise mehrere Jahre in den Gremien beraten und optimiert wurden. Auch das externe Expertengremium des Gestaltungsbeirats war intensiv und beratend tätig gewesen.

Dazu gehört das ehemalige Baywa-Areal an der Hans-Krieg-Straße, auf dem nach Abriss und auf dem Brachgelände Mehrfamilienhäuser und Geschäfte mit Tiefgaragen entstehen sollen. Stadtrat Roland Zitzmann erläuterte den Stand: “Nach Offenlegung der Pläne und der Bearbeitung von vielen Einwänden und Anregungen soll nun ein städtebaulicher Vertrag mit dem Investor geschlossen werden, der die Verpflichtungen regelt. Anschließend kann der Bebauungsplan beschlossen werden. Wir sind froh, dass hier in zentraler städtischer Lage Wohnraum für viele Menschen entsteht und dann auch die reizvolle Umgebung am Fahrradweg und dem alten Stadtbahnhof entwickelt werden kann.“

„Auch die Weiterarbeit an einem IBA Projekt in Vaihingen kann nun beschlossen werden, nachdem die Ergebnisse einer sechsmonatigen Bürgerbeteiligung zusammengefasst, nach den Zielvorgaben gewichtet und in einer Gemeinderatsklausur ausführlich beraten wurden,“ wurde auf Nachfragen berichtet.

Das Planfeststellungsverfahren für die Umfahrung der B 10 läuft, das Ziel, Enzweihingen von Durchgangsverkehr zu entlasten, rückt in greifbare Nähe. Bei der Stadtverwaltung und im Internet sind die umfangreichen Planungsunterlagen bis 12. Juli 2021 einzusehen. Auch alle Alternativen sind darin dargestellt wie der Kurztunnel, der 2011 beantragt und vom RP nach intensiver Untersuchung abgelehnt wurde, was das Verfahren um weitere 10 Jahre verlängert hat. Zur Entscheidung zitierte Zitzmann Winfried Hermann, MdL, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg aus der VKZ vom 22. Mai: “Wir wissen um die naturschutzfachliche Bedeutung der Flächen, die nun für den Bau der Umgehungsstraße in Anspruch genommen werden müssen. Der nachhaltige naturschutzfachliche Ausgleich ist die eine Seite, deutlich weniger Lärmbelastung ist die andere Seite der gleichen Medaille. Unterm Strich freue ich mich darüber, dass eine Lösung für die lärmgeplagte Bevölkerung Enzweihingens gefunden wurde.“

Nach seinen Erfahrungen gefragt, die er in den zwei Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Gemeinderat gemacht hat, meinte Roland Zitzmann, er habe viele positive Erfahrungen gemacht, wenn sich die aufwändige Arbeit für die Entwicklung der Stadt gelohnt habe. Negative Erlebnisse fasst er so zusammen:“ Es stört mich sehr, dass im Gremium einige gerne Wasser predigen und Wein trinken. D.h., sie fordern und verlangen von Bürgern und Gremien, sind aber nicht bereit, so selbst zu leben.“

Am Liberalen Forum nahm auch der Bundestagskandidat der FDP im Wahlkreis Ludwigsburg teil, Maschinenbauingenieur und Unternehmer Oliver Martin. Nachdem der Vorsitzende des FDP Ortsverbandes Vaihingen-Sachsenheim, Kevin Metzger, über Eintritte von vielen neuen insbesondere jungen Mitgliedern im OV berichtete, hofft er auf einen erfolgreichen Wahlkampf.

Dagmar Holzberg
FDP Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.