FDP-Fraktion stellt Antrag: Sonder-Schwimmlern-Programm für Kinder

Vaihingen (dh) In ihrer Fraktionssitzung diskutierten die FDP Gemeinderäte, wie das schwerwiegende Thema der rückläufigen Schwimmfähigkeit bei Kindern angegangen werden könnte. „Durch die Corona-Pandemie ist der Schwimmunterricht monatelang flächendeckend ausgefallen“, erklärte Roland Zitzmann. „Schwimmkurse der Vereine und von Privatpersonen mussten abgebrochen werden und konnten nicht mehr stattfinden. Immer weniger Kinder beherrschen die Grundtechniken des Schwimmens“. Besorgt über die Folgen für mindestens einen kompletten Jahrgang von Grundschülern formulierten sie im Antrag an die Stadtverwaltung:

„Die Sommerferien werden für ein Sonder-Schwimmlern-Programm genutzt. Zur Realisierung werden die Kapazitäten in den Schwimmbädern durch die Stadt Vaihingen bereitgestellt .Die Stadt nimmt Kontakt mit den Vereinen, sonstigen Organisationen und Privatpersonen auf, um zusätzliche Schwimmkurse in der Stadt Vaihingen anbieten zu können.“ „Auch für Familien, die sich keinen privaten Schwimmkurs leisten können, muss die Stadt ihren sportlichen Beitrag erbringen“, stellte Helga Eberle fest. Außerdem diskutierte die Fraktion engagiert über die Ergebnisse der IBA – Bürgerbeteiligung und anstehende Themen der nächsten Gemeinderatssitzung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.