Unzuverlässige Bus-Fahrpläne?

FDP-Fraktion fragt im Gemeinderat nach

Vaihingen-Eberdingen (dhIm Mai dieses Jahres hatte Roland Zitzmann FDP beim Speed Dating des Jugendgemeinderates von den Schülern erfahren, dass insbesondere auf den Linien Riet-Nussdorf-Eberdingen und Enzweihingen-Kleinglattbach-Gündelbach die Fahrplänen nicht eingehalten werden, Haltestellen oder sogar Ortschaften nicht angefahren werden. Das hat zur Folge, dass dort Fahrgäste auch nicht mitgenommen wurden. Zitzmann sagte zu, dass er es prüfen würde und nutzte nun die Gemeinderatssitzung am 02. Oktober, namens der FDP Fraktion nachzufragen.

Die Stadtverwaltung reagierte umgehend. Cornelia Schützner, zuständig für die Schülerbeförderungschilderte die Probleme und bat um schriftliche Stellungnahmen der Unternehmen, die den Raum Vaihingen-Eberdingen versorgen, das sind Fa. FlattichSeiz-Reisen, dbregiobus und transdev. Dazu kam der Kritikpunkt, dass Fahrer während der Fahrt die gesamte Zeit telefonierenDavon wurde insbesondere auch in einem Leserbrief in der VKZ mit großer Sorge berichtet. Daraufhin kamen mittlerweile Antworten der Unternehmen. Sie verwiesen alle auf die Dienstanweisungen, die den Fahrern im Sinne einer sicheren Fahrgastbeförderung das Telefonieren selbst mit Freisprechanlage strikt untersagen

Zum Thema Einhalten der Fahrpläne war von Betriebsmanager DB Regio Bus Albrecht Dünkel zu erfahren, dass das Fahrpersonal mit detaillierten Dienst-Fahrkarten ausgestattet ist und zusätzlich auf den Displays der Bordrechner jede einzelne Haltestelle angezeigt und automatisch fortgeschaltet wird. Dies dient auch der Sicherheit und Orientierung der Fahrerinnen und Fahrer, die in einem bestimmten System rollieren. Rainer Entenmann von Seiz-Reisen wies darauf hin, dass es kein Abweichen vom Linienweg gäbe und der auch einzuhalten sei, wenn sich keine Fahrgäste im Bus befänden. Geschäftsführer Benjamin Flattich teilte zusätzlich mit, dass ihn wegen des nicht Anfahrens von Nußdorf schon Beschwerden erreicht haben, er bereits tätig war und speziell einen Fahrer deswegen abgemahnt habe

Die Nachfragen haben somit die Bus-Unternehmen sensibilisiertdarauf zu achten, dass die Dienstvorschriften strikt eingehalten werden. Alle bitten die betroffenen Fahrgäste, immer eine aktuelle Meldung mit Datum, Uhrzeit und vielleicht auch mit Foto zu senden, damit schnell reagiert werden kann. Natürlich kann man sich auch weiterhin an Roland Zitzmann von der FDP-Fraktion wenden.

 

Vaihingen/Enz, 17.10.2019

Dagmar Holzberg

FDP OV Vaihingen-Sachsenheim

Presseverantwortliche

 

 

Björn Vetter

Beisitzer im FDP Ortsvorstand Vaihingen-Sachsenheim und im FDP Kreisvorstand Ludwigsburg, Mitglied in verschiedenen Vereinen, u.a. Freiwillige Feuerwehr Abt. Ensingen, Schützenverein Aurich, Bund Deutscher EinsatzVeteranen e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.