Stabwechsel beim FDP Ortsverband Vaihingen-Sachsenheim

Nach acht erfolgreichen Jahren übergibt Roland Zitzmann an Kevin Metzger

Vaihingen-Horrheim (dh) Für die Mitgliederversammlung 2019 hatte Roland Zitzmann die Satzung mit dem Geschäftsführer des FDP Landesverbandes entsprechend überarbeitet, sodass der Ortsverband mit Gemeinderäten in 2 Städten eine neue tragfähige Struktur erhalten konnte. Die Satzungsänderungen wurden wie auch die turnusmäßigen Wahlen mit großer Zustimmung beschlossen. Versammlungs- und Wahlleiter war Marcel Distl, stellvertretender FDP Kreisvorsitzender.

Zitzmann hatte für den Fall seiner Wahl in den Gemeinderat Vaihingen angekündigt, dann nicht mehr zur Wahl des 1. Vorsitzenden zur Verfügung zu stehen. In seinem Rechenschaftsbericht stellte er acht Jahre vor: 2011 hatte der Ortsverband 33 Mitglieder mit dem Durchschnittsalter von 62 Jahren, es gab eine Fraktion von vier Mitgliedern in Vaihingen; 2019 hat der Ortsverband 60 Mitglieder mit dem Durchschnittsalter von 52,5 Jahren und 5 Gemeinderäte in zwei Städten. Damit gelang Zitzmann eine Erweiterung und Verjüngung der FDP Basis durch seine Bürgernähe und die glaubwürdige Verknüpfung seiner selbstgesteckten Ziele mit den Themen der Freien Demokraten. Sein Credo: “ Ehrenamt bedeutet auch Verantwortung.“

Als Vorsitzender leitete Zitzmann in diesen Jahren 130 Themenveranstaltungen, was ihm durch gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand bei der Veranstaltungsplanung, –durchführung, -bewerbung und der Pressearbeit öffentlichkeitswirksam gelang. Veranstaltungsformate wie „Jahresauftakt der Freien Demokraten im Löwensaal“, „Ortsrundgänge in den Teilorten und Gemeinden“, „Liberale Gesprächsrunden mit Experten“ fanden regelmäßig statt. Themenausfahrten für die Mitglieder und Feste waren beliebt. Die Mitglieder dankten ihm für die geleistete Arbeit mit herzlichem Applaus und einem Blumenstrauß für seine Ehefrau Birgit (ebenfalls FDP-Mitglied) und Sachsenheimer Wein.

Kevin Metzger aus Großsachsenheim ist der einstimmig gewählte Nachfolger. 26 Jahre jung, Unternehmer aus Vaihingen, wo er im Perfekten Standort Vertriebsleiter und Betriebsleiter für den operativen Teil des Familienbetriebs ist. Er wurde während des Landtagswahlkampfs 2016 FDP Mitglied und ist seit 2017 Beisitzer für Sachsenheim im Vorstand des Ortsverbandes. Metzger war maßgeblich daran beteiligt, eine Wahlliste in Sachsenheim aufzustellen mit dem Ziel, Gemeinderäte für die FDP in den Gemeinderat Sachsenheim zu bringen. Er stellte Ideen vor, die für den gesamten Ortsverband wichtig sind, etwa pro Quartal einen Firmenbesuch, wobei er im Perfekten Standort in Vaihingen und in Wirtschaftsverbänden gute vernetzt ist, einmal jährlich einen politischen Ausflug, Themengespräche mit Gruppen und Vereinen, insbesondere auch mit Jugendgruppen, oder Stadtrundgänge mit Experten.

Der neue, jeweils in geheimer Wahl einstimmig gewählte Vorstand insgesamt: 1. Vorsitzender Kevin Metzger, Sachsenheim, 2. Vorsitzender bleibt Dr. Lukas Braun, Sachsenheim, Schatzmeisterin Sabine Spichtinger, Vaihingen, Schriftführer und Pressesprecher Steffen Kluth, Vaihingen. Kassenprüfer sind Rainer Kienzle, Ensingen und Thomas Bay, Großsachsenheim. Gemäß Satzung wurden 7 Beisitzer/innen gewählt. Für Vaihingen: Brigitte Deckert, Vaihingen, Dagmar Holzberg, die weiterhin die Presse für Vaihingen schreibt, Elisabeth Kachler, weiterhin Ortschaftsrätin in Riet. Beisitzer/innen für Sachsenheim: Ulrike Laes, Großsachsenheim, Marijan Schempp, Kleinsachsenheim, Sven-Oliver Schrickel, Hohenhaslach. Beisitzer für Sersheim bleibt Jochen Nigge. Satzungsgemäß gehören die Stadt- und Kreisräte kraft Amtes dem Vorstand an, das sind Helga Eberle, Aurich, Roland Zitzmann, Horrheim, Sibylle Gutjahr, Ensingen, Karl Willig, Großsachsenheim und Thomas Bay, Großsachsenheim. An diesem Abend berichteten Helga Eberle und Karl Willig aus den Gemeinderäten und dem Kreistag.

Damit ist der neue Vorstand mit insgesamt 16 Mitgliedern (7 Frauen und 9 Männer) in verschiedenen Lebenssituationen und aus unterschiedlichsten Berufen gut aufgestellt. Vorsitzender Kevin Metzger schloss die Mitgliederversammlung damit, dass die neue Struktur mit einem gemeinsamen Vorstand und zwei Ortsgruppen, die jeweils die Themen ihrer Stadt bearbeiten, gelingen möge. Sein persönlicher Schwerpunkt ist es, junge Menschen anzusprechen und zu überzeugen, sich politisch zu engagieren, wobei er mit seinem frühen Engagement für die FDP Vorbild sein könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.